Aufsitzmäher

Aufsitzmäher

Ein Aufsitzmäher ist ein Rasenmäher mit einem Sitz für den Bediener, der nicht geschoben, sondern gefahren werden soll. Diese Art von Rasenmähern wird in der Regel für größere Rasenflächen verwendet, bei denen ein Schubmäher zu viel Arbeit machen würde.

Die bequeme Art des Rasenmähens

Der Aufsitzmäher wird Aufsitzmäher genannt, weil man direkt über dem Motor sitzt. Es bedeutet, dass Sie Ihren Rasenmäher nicht über eine große Fläche schieben müssen. Vielmehr wird das Gelände nach Wunsch der Fahrer mit diesem Fahrzeugtyp abgefahren und gekürzt! Alle benzinbetriebenen Rasentraktoren funktionieren auf die gleiche Weise. Sie haben Klingen, die hohe Gräser abschneiden, so dass nur kleine Pflanzen in der Nähe von Gebäuden oder anderen Bereichen wachsen, in denen Menschen oft genug gehen, um die gewünschte Vegetation zu kultivieren, ohne dass es zu eng wird.

Bei einem Frontmäher können Sie Ihre Maschine immer sehen. Da sich der Motor hinter dem Sitz- und Fahrbereich befindet, haben Sie eine hervorragende Sicht, die Ihnen bei der Arbeit auf Rasenflächen jeder Größe Sicherheit gibt.

Mehr als nur Argumente

Das sind aber noch nicht alle Vorteile! Diese Mähertypen haben oft ein höheres Drehmoment als andere Modelle. Dass bedeutet, dass sie beim Wenden oder Bergauffahren leichter zu kontrollieren sind. Und wenn ein Rad im nassen Gras stecken bleibt, sorgt ein so starker Motor dafür, dass die Maschine schnell und ohne große Anstrengung wieder auf ebenen Boden kommt.

Wenn Sie also auf der Suche nach einem Rasenmäher sind, der Ihnen das Leben leichter macht, sollten Sie einen Aufsitzmäher in Betracht ziehen! Sie bereuen es nicht.

Wir freuen uns, Sie auch weiterhin mit spannenden Themen zu unterhalten. Sollten Sie Interesse an Aufsitzmäher Leasing haben, dann würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen! Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zu attraktiven Konditionen!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner