Schneidwerke

Neue Komfortfeatures für CLAAS Schneidwerke

Wie aus einer Pressemitteilung zu entnehmen, entwickelt CLAAS die Schneidwerke der Baureihen MAXFLEX und VARIO mit neuer Technik und Komfortmerkmalen weiter. Die Innovation CEMOS AUTO HEADER wurde in diesem Jahr von der Agritechnica Innovations Commission mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

Messungen auf Basis eines Lasersensors

Beim Einsatz der VARIO Schneidwerke müssen die Tischlänge sowie die vertikale und horizontale Spulenposition vom Fahrer manuell eingestellt werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Um den Fahrer dabei zu unterstützen, hat CLAAS mit dem CEMOS AUTO HEADER ein Assistenzsystem entwickelt, das diese Schneidwerkseinstellungen automatisch an die Gegebenheiten vor Ort anpasst. Die Steuerung der Haspel-Einstecktiefe erfolgt auf Basis der Messungen eines Lasersensors des im Kabinendach integrierten FIELD SCANNER. Die von einem Lagenhöhensensor im Einzugskanal erfassten Schwingungsdaten werden zur Steuerung der Tischlänge und der horizontalen Haspelposition verwendet.

Durch die optimierte Schneidwerkseinstellung ist die Beschickung des Dreschwerks gleichmäßiger. Dadurch werden alle Aggregate vom Schneidwerk über den Schrägförderer bis hin zum Primär- und Sekundärabscheider entlastet. Das sorgt für einen ruhigeren Lauf und verbessert das Druschergebnis. Der Fahrer kann sich während der Fahrt auf die Kontrolle aller Maschinendaten und Qualitätsparameter im CEBIS und auf das Erntegut vor dem Mähdrescher konzentrieren.

Selbstreinigungsfunktion und Schnellwechselsystem

Der FIELD SCANNER ist in der Lage, sich selbst unter rauen Betriebsbedingungen sehr gut zu reinigen, so dass die optische Erkennung des Materials immer gewährleistet ist. Dies ist sowohl für die automatische Steuerung durch Erkennung der Bestandskanten als auch für CEMOS AUTO HEADER wichtig.

Die neuen Rapsmesser gibt es jetzt auch für die kleineren Arbeitsbreiten der VARIO-Schneidwerksserie. Diese Messer verfügen über einen leistungsstarken mechanischen Antrieb mit integrierter Überlastkupplung. Damit können auch schwierigste Bereiche an Feldrändern und Kurven oder mit starkem Unkrautbewuchs zuverlässig und störungsfrei durchfahren werden.

Dank eines Schnellwechselsystems ist die Montage dieses Produkts einfach und kann schnell und ohne Werkzeug durchgeführt werden. Außerdem ist das Produkt um 33 % leichter und damit leichter zu transportieren. Eine neue Klemmvorrichtung vereinfacht zudem das Anbringen und Abnehmen der Getreidedrescher.

Neuer Haspelantrieb

Der neue Haspelantrieb ist besser, weil er ein Getriebe anstelle eines Kettenantriebs verwendet. Das bedeutet, dass die Haspelhöhe immer gleich bleibt, egal wie schnell man erntet. Außerdem hält die automatische Spannungskontrolle die Haspel in Position. Wenn der Hydraulikdruck im Haspelantrieb zu hoch wird, wird die Haspel automatisch angehoben, bis der Druck wieder normal ist.

Fällt der Druck ab, senkt die Automatik die Trommel wieder ab. Die Höhe des Antriebsmoments zum Auslösen der Steuerung und das Ansprechverhalten sind im CEBIS separat einstellbar.

Vorteile für tiefe Ernte

Der AUTO FLEX Modus ist jetzt für die MAXFLEX Schneidwerke verfügbar. AUTO FLEX stellt den Messerbalken automatisch auf die niedrigste Stufe ein, so dass er nahe am Boden arbeiten kann. Dies ist vorteilhaft für bodennahe Kulturen wie Sojabohnen oder Erbsen und entlastet den Fahrer. Der flexible Messerbalken kann sich dank seines 180 mm langen Federwegs gut an grobe Bodenkonturen anpassen.

Ab dem Modelljahr 2023 wird der FLEX-Messerbalken der MAXFLEX-Schneidwerke automatisch starr, wenn Sie ihn am Vorgewende anheben. Auf diese Weise werden die letzten Halme sauber auf den Tisch und die Schnecke übertragen. Die MAXFLEX-Schneidwerke werden außerdem mit einem neuen Haspelantrieb mit Getriebe ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie ab dem Modelljahr 2023 bei allen MAXFLEX Schneidwerken auch die automatische Haspelspannungsregelung nutzen können.

Ab nächster Saison sind alle mit Funktion ausgestattet

CLAAS hat bereits vor einigen Jahren damit begonnen, Anbaugeräte an bestimmten MähdrescherSchneidwerken, Pflückern und Maisgebissen zu erkennen. Ab der kommenden Saison werden alle neuen Mähdrescherschneidwerke über diese Funktion verfügen. Das bedeutet, dass die Grunddaten und Einstellungen für das jeweilige Schneidwerk – wie Arbeitsbreite und Schneidwerkstyp – automatisch vom Mähdrescher übernommen werden. Der Fahrer muss nur noch bei Bedarf Anpassungen an die Erntebedingungen vornehmen. Auch für die automatische Lenkung und den CEMOS AUTO HEADER (nur VARIO Schneidwerke) übernimmt der FIELD SCANNER automatisch die relevanten Informationen.

Wir freuen uns, Sie auch weiterhin mit spannenden Themen zu unterhalten. Sollten Sie Interesse an Landmaschinen Leasing oder Mähdrescher Leasing haben, dann würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen! Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zu attraktiven Konditionen!

Bildquelle: https://www.claas.de/aktuell/meldungen-veranstaltungen/meldungen/mehr-automatisierung-und-neue-komfortfeatures-fuer-claas-schneidwerke/2692722

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner