Sturzbunker

Sturzbunker

Ein Sturzbunker, auch Schüttgutbehälter genannt, ist ein Behälter, in dem große Mengen an Lebensmitteln wie Zwiebeln oder Kartoffeln gelagert werden. Sie werden oft in landwirtschaftlichen Betrieben verwendet, um die Ernte zu lagern, bevor sie zum Markt transportiert wird. Sturzbunker werden auch am Rande des Feldes verwendet, um das Verladen der Ernte auf LKWs zu erleichtern.

Vorgang

Die Ernte wird mit Kippanhängern in die kastenförmige Einheit geladen. Die Seiten der Einheit sind mit Scharnieren versehen, so dass sie geöffnet werden können und das Erntegut ausgekippt werden kann. So kann die Ernte leicht zum Markt transportiert werden.

Der Boden eines Fallbunkers besteht aus einem breiten Förderband. Dieses Förderband hilft dabei, den Transport des Ernteguts vom Fallbunker zur Weiterverarbeitung zu beschleunigen. Es kann in der Geschwindigkeit gesteuert werden, so dass das Erntegut dosiert transportiert wird. So wird sichergestellt, dass das Erntegut korrekt und effizient verarbeitet wird.

Effizient

Dank des großen Sammelbehälters kann das anliefernde Transportfahrzeug schon nach kurzer Zeit zurück zum Feld fahren, sodass der Vorgang an einem Tag mehrfach wiederholt werden kann. Das erhöht die Effizienz des Prozesses und hilft, die Ernte schneller auf den Markt zu bringen.

Sturzbunker sind als Anhänger mit Achse und Deichsel konzipiert. So lassen sie sich leicht von einem Ort zum anderen transportieren. Die Achse und die Deichsel können für den Betrieb abgenommen werden, so dass der Sturzbunker am gewünschten Ort leicht eingesetzt werden kann.

Ausstattung zum Schutze

Die Verwendung von Gummimatten auf der Füllseite eines Sturzbunkers hilft, den Bunker bei Kontakt mit den Kippern zu schützen. So werden mögliche Schäden verhindert und das Erntegut bleibt sicher im Bunker.

Die Aufnahmebreite eines Sturzbunkers beträgt in der Regel 3 Meter, sodass kein präzises Manövrieren und kein Getreideschieber erforderlich sind. Der Sturzbunker kann leicht neben dem Kippanhänger in Position gebracht werden. Das macht das Verladen des Getreides viel einfacher und schneller.

Schneller mit Antrieb

Die Bänder werden elektrisch angetrieben. Sturzbunker werden in der Regel mit Hinterkippern befüllt, das heißt, das Erntegut wird von hinten in den Bunker geschoben. Das minimiert die Zeit, die zum Befüllen des Bunkers benötigt wird, und trägt dazu bei, dass das Erntegut sicher und unbeschädigt bleibt.

Wir freuen uns, Sie auch weiterhin mit spannenden Themen zu unterhalten. Sollten Sie Interesse an Sturzbunker Leasing oder Landmaschinen Leasing haben, dann würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen! Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zu attraktiven Konditionen!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner