Buchenholzeinschlag

Trends die im öffentlichen Buchenholzeinschlag alarmieren

Wir haben etwas Interessantes auf der Verbandsseite des Deutschen Forstwirtschaftsrates entdeckt. Nach Angaben der Laubholzindustrie ist der Buchenholzeinschlag in den letzten Jahren drastisch zurückgegangen. Das könnte auch an den Umweltbedenken liegen, die gegen den Buchenholzeinschlag erhoben wurden. Die Branche befürchtet, dass dies negative Auswirkungen auf ihr Geschäft und die Umwelt haben könnte.

Seit dem letzten Jahr klagt die deutsche Laubholzindustrie über einen starken Rückgang der Rohstoffverfügbarkeit. Das liegt daran, dass der öffentliche Bucheneinschlag abgenommen hat und die Branche befürchtet, dass sich das negativ auf ihr Geschäft und die Umwelt auswirken könnte. Die Dimension, welche dieser Rücklauf zu verzeichnen hat, wiegt auch großer Bedeutung bei der Rundholzversorgung regionaler Industrie.

Wirtschaftszweig mit Umsätze in Milliarden Höhe

Die Laubholzindustrie in Deutschland ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Sie beschäftigt über 100.000 Menschen und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 8 Milliarden Euro. Die Branche leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Aufforstungsfonds des Landes, der zur Finanzierung öffentlicher Forstprojekte beiträgt.

Der Buchenholzeinschlag nahm in Deutschland nahm in den Jahren 2020 und 2021 drastisch ab. Der Rückgang des öffentlichen Bucheneinschlags wird auf eine Reihe von Faktoren zurückgeführt. Zum Beispiel ist der lokale Verlust des Unterstandes durch Dürren, verringerte Erntekapazitäten durch hohen Arbeitsaufwand im Nadelholz und kurzfristig hohe internationale Nachfrage nach Laubholz, hier aufzuführen.

Betroffene Industrien und geforderte Maßnahmen

Die Auswirkungen dieses Rückgangs sind nicht nur in der Laubholzindustrie zu spüren, sondern auch in den regionalen Industrien, die auf eine ständige Versorgung mit Rundholz angewiesen sind. Dazu gehören Sägewerke, Papierfabriken und Möbelhersteller. Der deutsche Sägewerksverband hat bereits einen Rückgang der Produktion und des Absatzes gemeldet.

Die Laubholzindustrie fordert, dass Maßnahmen gegen den Rückgang des öffentlichen Buchenholzeinschlags ergriffen werden. Sie befürchtet, dass dies drastische Auswirkungen haben könnte. Die Branche fordert die Regierung auf, Maßnahmen zu ergreifen, um eine stetige Versorgung ihrer Mitglieder mit Holz sicherzustellen.

Es gibt ein paar Dinge, die die Regierung tun könnte, um der Laubholzindustrie zu helfen. Eine Möglichkeit wäre die Aufstockung der Mittel für öffentliche Forstwirtschaftsprojekte. Dies würde dazu beitragen, mehr Arbeitsplätze in der Branche zu schaffen und die Versorgung mit Rundholz zu sichern. Eine andere Möglichkeit wäre, Anreize für private Landbesitzer zu schaffen, ihr eigenes Holz zu ernten.

Dies könnte dazu beitragen, das Angebot an Rundholz auf dem Markt zu erhöhen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn dieser Beitrag Ihnen gefallen hat. Sollten Sie Interesse an Forstmaschinen Leasing haben, dann würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen! Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zu attraktiven Konditionen!

Quelle: https://www.forstwirtschaft-in-deutschland.de/aktuelles/news-detailansicht/news/alarmierende-trends-im-oeffentlichen-buchenholzeinschlag/

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner