Holzeinschlag

Verringerung von Holzeinschlag mit weltweiten Folgen

Wie aus einer Pressemitteilung zu entnehmen, würde wenn sich der Holzeinschlag in den europäischen Wäldern reduziert, sich die Holzproduktion in andere Teile der Welt verlagern. Dies könnte sich negativ auf die Umwelt auswirken.

Studie vorgestellt

Das Thünen Institut hat eine Studie vorgestellt, die die Auswirkungen der Biodiversitätsstrategie der Brüsseler Kommission auf die Produktion und den Handel mit Holz und Holzprodukten in der EU und in Drittländern aufzeigt.

Die Studie ergab, dass die maximale Rundholzproduktion im Jahr 2030 in der EU beim “Business-as-usual”-Szenario 539 Mio. m³ beträgt. Zwei verschiedene Umsetzungsszenarien wurden dann mit diesem Referenzszenario verglichen.

Moderat oder intensiv

Bei mäßigen Beschränkungen für die nachhaltige Forstwirtschaft würde die produzierte Holzmenge um 9 % auf 490 Mio. m3 sinken. Bei intensiven Beschränkungen würden nur noch 281 Mio. m3 Holz erzeugt, das wären 48 % weniger als im Referenzszenario. Im intensiven Umsetzungsszenario des Instituts würden zum Beispiel alle Wälder, die älter als das normale Nutzungsalter sind, von der weiteren Nutzung ausgeschlossen werden.

Die Forscher sagen, dass eine geringere Verfügbarkeit von Rundholz in der EU zu einer geringeren Produktion von Schnittholz, Holzwerkstoffen und Zellstoff führen würde. Der Verbrauch dieser Produkte würde jedoch nicht spürbar zurückgehen. Stattdessen würden die Ausfuhren aus der EU zurückgehen und die Einfuhren steigen. Gleichzeitig würde die Produktion in Nicht-EU-Ländern ansteigen, was aber immer noch nicht den gesamten Rückgang der EU-Produktion ausgleichen würde.

Holzeinschlag – bei Verringerung wird mehr Energie benötigt

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass die Menschen bei einer Verringerung der Holzproduktion mehr Produkte verwenden würden, die mehr Energie benötigen. Diese Produkte hätten eine schlechtere Auswirkung auf die Umwelt als Holzprodukte. Dies könnte zu negativen Auswirkungen in anderen Bereichen führen.

Der Holzindustrieverband HDH hat herausgefunden, dass Wirtschaft und Umwelt in den Mitgliedsstaaten noch in diesem Jahrzehnt dramatische Folgen erleiden würden, wenn die EU weitere Einschränkungen der Waldnutzung durchsetzen würde.

Holzeinschlag auch für das Klima wichtig

Würde die Holzindustrie verschwinden, wäre die EU in anderen Bereichen stärker von Importen abhängig. Auch die Natur würde verlieren, denn die Verwendung von Holz als Rohstoff für langlebige, qualitativ hochwertige Produkte ist der beste Weg, das Klima zu schützen.

Wir freuen uns, Sie auch weiterhin mit spannenden Themen zu unterhalten. Sollten Sie Interesse an Forstmaschinen Leasing haben, dann würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen! Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zu attraktiven Konditionen!

Quelle: https://www.fendt.com/de/agrar-news

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner